24.1.2015 Feuer und Flamme

Teilnahmegruppe ab 14 Jahre
Teilnahmebeitrag: Arbeitseinsatz

Das Pirattenland lag unter einer Decke von Schnee. Ebenso das Holz.
Wir haben uns entschlossen zuerst ein Feuer im Rabennest anzuzünden. Mit den Feuernestern, die während der letzten Kindergruppe(KMS) hergestellt wurden und unter Hinzunahme der in Wachs getränkten Stoffstreifen (von der Gartengruppe) war es auch bei Minusgraden ein Einfaches, schnell und effizient genügend Glut und Feuer zu schaffen um das Rabennest angenehm aufzuwärmen. Bevor uns das Stroh und Rudolf das Rentierfell zu sehr an den Ort fesselten, haben wir uns aufgeteilt und Holz geholt, den Holzschuppen umgestapelt und eine Menge Holz geschlagen. Parallel dazu wurde ein deftiger Eintopf über dem Lagerfeuer gekocht.
Sicherheitsaspekte wie die korrekte Handhabung der Axt oder die rückenschonende Haltung wurde in lustigen, kleinen Vorführungen anschaulich dargestellt.
Nach dem Abschluss der groben Holzarbeiten war es Zeit uns selbst mit Nahrung zu versorgen und das Leben mit selbstgemachtem süßem Stockbrot zu verschönern.
Nach dem die letzten Sonnenstrahlen den Horizont erreicht, haben wir uns mit der Herstellung von Wachsfackeln auseinander gesetzt. Platz in der Feuerstelle geschaffen, Wachstöpfe zum schmelzen von Kerzenresten aufgestellt und die Wachsplatten von unserem Kooperationspartner KiVi in Topf zerhackt. Mit Stoffstreifen und Hanfbändern haben wir unsere, mit dem Taschenmesser vorbereiteten Holzstöcken umwickelt und unter zu Hilfenahme von Pinseln, diese mit Wachs bestrichen.
Experimente mit unterschiedlich gefärbtem Wachs und verschiedenen Streich-, bzw. Tropftechniken haben uns unterschiedliche Ausführungsmöglichkeiten und Ergebnisse auf Grundlage desselben Materials gezeigt. Mit den Ergebnissen waren wir alle sehr zufrieden.
Um 23:07 Uhr waren wir dann alle glücklich, zufrieden wieder an der S-Sternschanze.

Share and Enjoy:
  • PDF